Hauptinhalt

Häufige Fragen - Ecartis - unser Listserver

Fragen - Ecartis - unser Listserver

Wende Dich an die Listen-Administratorin(nen): Sie ist/sind unter der Adresse listenname-admins@lists.answergirl.de zu erreichen.

Nein, natürlich nicht. Lass Deine eingeschriebene Adresse für die entsprechende Zeit einfach auf Listenurlaub gehen. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: zeitlich begrenzt und auf Abruf. Wenn Du schon weißt, dass Du ab jetzt 7 Tage nicht da sein wirst, schreib eine Mail an ecartis@lists.answergirl.de mit dem

Subject: vacation listenname 7 d

Willst Du Dich hingegen noch nicht auf eine feste Abwesenheitsdauer festlegen, lautet der Befehl set listenname VACATION
Sobald Du wieder am Listenverkehr teilnehmen willst, schreib der Ecartis-Verwaltungsadresse eine Mail mit dem 

Subject: unset listenname VACATION

Diese Möglichkeit steht Dir übrigens auch über das Ecartis-Web-Interface offen, das Begrenzen der Urlaubsdauer hingegen nicht.

Selbstverständlich. Melde einfach alle Adressen bei der Liste an und schick die, an die Du den Listentraffic nicht haben willst, auf Urlaub.

Normalerweise bekommst Du von jeder geposteten Mail eine Kopie an die Absenderinnenadresse. Bist Du mit mehreren Adressen eingeschrieben und postest von einer beurlaubten Adresse aus, bedeutet das, dass Du nicht nur diese Kopie erhältst, sondern Dein Posting zusätzlich als normaler Listentraffic an die nicht beurlaubte Adresse geht. Daher empfiehlt es sich, die Kopien an die beurlaubten Adressen durch Abschalten des (normalerweise angeschalteten) Flags ECHOPOST zu vermeiden.

Alle drei Schritte -- anmelden der zusätzlichen Adresse, auf Urlaub schicken und verhindern des Echos eigener Postings -- lassen sich in einer Mail mit leerem Subject an die Verwaltungsadresse ecartis@lists.answergirl.de erledigen. Im Body dieser Mail steht dann:

subscribe listenname
set listenname VACATION
unset listenname ECHOPOST

Die meisten Listen auf lists.answergirl.de sind so konfiguriert, dass es zu diesem Befehlsmonster auch eine Abkürzung gibt:

submode silent listenname betroffene_Adresse

Welche Submodes es für eine Liste gibt, erfährst Du mit den Befehl

submodes listenname

Wenn Du ecartis@lists.answergirl.de nur einen einzigen Befehl geben willst, kann er im Subject/Betreff stehen. Der Body-Text wird dann nicht ausgewertet. Soll Ecartis hingegen mehrere Befehle auf einmal annehmen und abarbeiten, muss das Subject leer bleiben, damit Ecartis den Body überhaupt anschaut. Dann können -- ein Befehl pro Zeile -- mehrere Kommandos auf einmal abgesetzt werden. Beachte bitte, dass sich Befehle in einer Mail immer auf die Absenderinnenadresse beziehen, sofern das Kommando nicht ein Adressenargument annimmt. Welche Ecartis-Befehle das tun (beispielsweise subscribe), erfährst Du mit dem Befehl commands.

Auf demselben Weg, wie Du Dich angemeldet hast: Entweder über das Web-Interface oder per Mail an die Verwaltungsadresse ecartis@lists.answergirl.de. Sofern Du Deine Absenderinnenadresse abmelden möchtest, lautet das entsprechende, im Subject der Mail zu platzierende Ecartis-Kommando unsubscribe listenname.

lists.answergirl.de hat im Interesse ihrer Nutzerinnen eine recht strikte Anti-Spam-Policy. Wenn der von Dir benutzte Mailserver auf einer der verwendeten Blacklists gelandet ist, wird Deine Mail nicht an den Listserver weitergeleitet, sondern wandert automatisch in den "Spam-Freezer". Der wird zwar in unregelmäßigen Abständen auf Unschuldige durchsucht, aber bei den anfallenden Spam-Massen gibt es keine Garantie, dass Deine Mail doch noch mit Verspätung den Bestimmungsort erreicht.
Besonders gefährdet sind Freemail-Adressen. Es passiert (zum Glück) gerade bei großen Providern, dass die Admin(s|en) des betroffenen Servers schnell reagieren und er rasch wieder delistet wird. In diesem Fall kommen einige Tage später losgeschickte Mails wieder wie gewohnt an.
Wenn Du befürchtest, dass der Spam-Freezer der Grund für die "Funkstille" sein könnte, informiere bitte die Listenadminen von einem anderen Provider aus.

Outlook und Outlook Express sind oft so eingerichtet, dass sie den Mailtext noch einmal HTML-formatiert an den Text anfügen, und zwar, ohne diesen ordnungsgemäß als HTML-Attachment zu deklarieren. Das hat zur Folge, dass Benutzerinnen anderer Mail-Clients nicht nur den Mailtext an sich, sondern auch das Duplikat mit hässlicher HTML-Auszeichnung als puren Text zu sehen bekommen.

Die daraus resultierende Verärgerung kannst Du verhindern, indem Du Deinem Mailprogramm diese Unart abgewöhnst: Am besten konfigurierst Du ihn so, dass er nur puren ASCII-Text verschickt. Bei Outlook/Outlook 2000 gibst Du dazu unter Extras | Optionen | E-Mail_Format als Nachrichtenformat Nur-Text an. Bitte entferne bei dieser Gelegenheit unbedingt auch den Haken bei E-Mail mit Microsoft Word bearbeiten.

Bei der Gelegenheit empfiehlt es sich zudem, in den Internationalen Optionen die Nachrichtenkennzeichnung in Englisch anzuwählen. Damit bekommt der Betreff Deiner Antworten das traditionelle Re: (für "reply") statt AW: vorangestellt, was es u.a. dem Archivprogramm erlaubt, Deine Postings in dem Thread einzuordnen, zu dem sie gehören. Einschalten der Kodierung Westeuropa(ISO) statt Westeuropa(Windows) hilft, Kodierungsprobleme über Betriebssystemgrenzen hinweg zu vermeiden: Schließlich benutzen die meisten Listen-Abonnentinnen kein Windows.

Prinzipiell raten wir davon ab, die Listen als Digest zu beziehen, denn die Listserversoftware handhabt UTF-8-kodierte E-Mails hier nicht korrekt. Abhilfe von Seiten der Entwicklerin ist zwar versprochen, lässt aber leider immer noch auf sich warten. Deshalb steht dieser Modus auch nur auf ada und lynn zur Verfügung, auf den übrigen Listen gab es dafür bislang keinen Bedarf.

Für lynn, auf der eine ganze Reihe Abonnentinnen ein Digest beziehen, kommt ein Workaround (leider ein fieser Hack) zum Einsatz, der allerdings dafür sorgt, dass UTF-8-kodierte Postings zwar im Digest halbwegs leserlich bleiben, dafür aber auch im Einzelversand kaputtgehen. Deshalb behalten wir uns vor, den Digest-Modus bei Gelegenheit ganz abzustellen. In jedem Fall gäbe es in diesem Fall aber eine Nachricht!

Wie andere Statusänderungen des Listenmitgliedsstatus auch, lässt sich das Umstellen auf den Digestmodus im Webinterface oder per Mail handhaben. Dazu sende bitte eine Mail an ecartis@lists.answergirl.de mit dem

Subject: set listenname DIGEST

Alternativ zu DIGEST gibt es auch das Flag DIGEST2, das dafür sorgt, dass Du die Zusammenfassung und die Einzelmails bekommst. Eine Liste aller Flags, die sich mit demset-Kommando setzen lassen, sendet ecartis@lists.answergirl.de übrigens zurück, wenn es das Kommando flags im Subject einer Mail bekommt.